20Jun/1129

Problemstoffe

Ein Lieblingspullover, der beim Waschen eingeht und zum Problemstoff wird.
Der Stoff aus dem die unerfüllten Träume sind. Und die unerträgliche Stofflichkeit des Seins.
Das alles und mehr bitte restentleert abgeben bei der Problemstoffsammelstelle.

  • Alfred Hofer

    die uni wien verstrahlt ihre mitarbeiter/innen. radium 226 im ausseninstitut prozellangasse 33a. die verwechseln da uni-assitent/innen mit fukushima-feuerwehrleuten. 10 facher wert!

  • Katharina K.

    Die idiotischen Einfälle der Wiener Linien rauben mir den Nerv!
    Es wurden bei einigen U-Bahnen rote Lichtlampen bei jeder Tür angebracht, die nach jedem wegfahren schreckliche Piepsgeräusche von sich geben.
    Die bringen sich überhauptnix. Die Leut die in letzter sekunde in die U-Bahn stürmen lassen sich vom pieps pieps auch nicht aufhalten. Ich find so dumme Geräusche gehören in den prater. Ich bin Musikerin und habe empfindliche Ohren.
    Ausserdem ist es Wissenschaftlich erwiesen das gewisse Frequenzen Angst auslösen und daher ungesund für die Psyche sind. Tag ein Tag aus muss ma sich das anhören, und ich denk schon wieder an die armen Kinder.
    Um das Geld hättens a paar Arbeitslose einstellen können um was sinnvolles für die Stadt zu tun. Teure Fahrscheine und nur gequählt man! STELLTS DAS GEFÄLLIGST WIEDER AB!

  • fleisch

    wartezeit für den turnus bei der gemeinde wien zur zeit 2 1/2 jahre für fertige mediziner!

  • sophie

    warum keine beschwerdechorsendung im ORF?

  • TrÖ Tröööh

    Eine weitere Schnapsidee des vergangenen Jahrhundert war der
    EURO

    Erstens: schaut der aus wie Spielgeld vom Casino
    Zweitens :tun sich ältere Leute nach wie vor schwerer mt dem Geld umzugehen
    weil 1EURO klingt nach nichts san aber ca. 20 Schilling mitlerweile.
    Drittens: Um 20 Schilling hat man früher Nudeln Brot Milch mindestens
    aufeinmal kaufen können, für an Euro kriegst an Petersilienstrauch,
    oder Mehl oder Packerlsuppe einen Apfel, muss man sich
    entscheiden.

    1€ ist soviel wert wie damals 1Schilling. Obwohl in 1€ ca. 20 Schilling stecken.
    Kreisky würde sich im Grabe umdrehen!

    Früher hatte man bessere Chancen 5000Schilling im Monat zu verdienen
    Willst Du 5000€ im Monat verdienen musst a Weltmasta sein.

    Billige Mieten bei Altbauwohnungen ca. 200 Schilling bei durchschnittsverdienst
    ich denke mehr als 6000Schilling im Monat.

    Heute hat man Glück wenn man an Job hat. Wennst dann auch noch
    knapp 1000€ ohne unbezahlte überstunden bekommst ist das noch mehr Glück.
    Durchschnittsverdienst 700€ billiste Mieten 300€. (Es gibt nur wenige Altbauwohnungen sehr sanierungsbedürftig da kann man noch eine um 16o€ finden, aba ob das Glück ist wenns ka Dusch gibt Heißl am Gang, außerdem Generell Sanierungsbedürftig, sei dahingestellt)

    Wo bleibt Da a Lebensqualität? Is das Absicht oder Dummheit Jahrelang studierter Wirtschaftsexperten?

    Die Guten Alten Schillingzeiten sollte man niemals Vergessen!

  • Kathi

    Silvester und grenzenlosen Knallerei!
    Mein Hund hat immer angst und kleine kinder auch, die armen Fledermäuse werden abgeschossen, weils so cool ist zu schießen, schießen sich 12 jährige Kinder ein paar finger weg , hier lebende Kriegsopfer werden womöglich an grausame Zeiten erinnert, der Müll vom überbleibsl der Raketen verteilt sich in der ganzen Stadt, die Vegetation freut sich nicht. Ich verstehs nicht, immer das Theater mit den Rauchern aber die ganzen abgase zur Jahreswende da machen Medien kein Tam-Tam,- aber natürlich Japan will man ja verdienen lassen. Was ist eigendlich so lustig daran wenns bum macht?
    Die intelligente Rasse Mensch feiert noch immer auf kosten Andere. Wann wird Silvester einmal mit einem höheren Nivoau gefeiert.
    BSOFFANEN RÜCKSICHTSLOSEN NEANDERTALER!

  • Ilse

    Pharmacie macht auf chemischen Drogen süchtig. Ärzte, Pflegepersonal sollten sich mehr auf den Menschen sensibilisieren, taktgefühl, hoffnung das selbst eine chance ist, eine einzige chance leben retten kann. Arzt sein heisst zuletzt die hoffnung für seinen Patienten aufzugeben. Ihr tuts das oft zuerst. Wo bleibt die Ethik. Wo die Kerzen für unsere lieben die oft früh gehen müssen?

  • hediherZ

    Und nur,
    damit der hier mal nicht ausgelassen wird, – der O R F – .
    [nomen est: ‚O-esterreichischer R-und F-unk‘ .. oder .. ?
    anders gelesen: ‚O-effentlich R-echtliches F-ernsehen‘ ?]
    Es folgt also eine Beurteilung der bisherigen Leistungen:

    „Lieber ORF,

    die Aufgabe lautete & lautet immer noch:
    Gestalte & sende ‚öffentlich-rechtliches‘
    Fernseh- & Radioprogramm.‘

    was so viel meint wie:
    Befülle mit wesentlichen Inhalten & gestalte –
    objektiv – informativ – unabhängig! – vielfältig –
    bildend!, und zwar – für ALLe.

    Die Leistungsbeurteilung des O R F [Wintersemester 2010]
    zum Thema: ‚ B i l d u n g s a u f t r a g ‚ lautet ganz klar:

    THEMA VERFEHLT. – Danke. – NICHT GENÜGEND. – Setzen.“

    hè.di.herzog

    Ps:
    Von der österreichischen Presse-Landschaft
    [mit wenigen löblichen Ausnahmen]
    will ich in diesem Zusammenhang
    garnicht erst anfangen.

  • hediherZ

    Problemstoff: Plastiksackerl

    Wo ich hinschau, alle laufen’s mit Plastiksackerl,
    die Alten, die Kinder, Frauen, Männer & alle dazwischen.
    Das Plastiksackerl ist wohl sowas wie das Ding des Jahrtausends.
    Ohne dem traut sich scheinbar keiner mehr aus’m Haus.

    Und wie sie einem die Sackerl auch richtiggehend aufzwingen.
    Geh mal auf’n Brunnenmarkt was kaufen,
    am Naschmarkt is eh auch das gleiche,
    jeder Paradeis muss scheinbar in ein eigenes Sackerl.
    Und so schnell kannst garnicht bestellen, wie das Zeug schon eingsacklt is.

    „Na danke, ich will kein Sackerl, schaun’s ich hab eh eine Tasche.“
    „No, jetz is schon drin.“ ist scheinbar das schlagendes Argument schlechthin.

    Aber auch in all den Geschäften, wo wir das ganze Zeug kaufen,
    das wir nicht wirklich brauchen, auch wenn du nur einen Stift kaufst,
    gehst du nicht ohne Sackerl raus.

    Und wie sie dann nicht alle spaziern
    auf der Mariahilfer und in all den andern Einkaufsstraßen
    mit ihre LibroHintermayerH&MLeinerDonaulandHartlauerSaturnMüller&Allerlei-Sackerl.
    Als wär’s das unverzichtbare Mode-Accessoire des Jahrhunderts.

    Sackerl sind ja aber auch extrem anhänglich.

    Oder beim dm, Bipa und wie sie alle heißen, wenn ich das schon hör,
    immer an der Kassa: „Möchten’s ein Gratissackerl? .. ein Gratissackerl? ..
    ein Gratissackerl vielleicht?“ – Naaaaaaaaaaaaa, ii gonz bestimmt ned.

    Aber ich reg mich nicht auf, zumindest nicht bei denen,
    die das auch noch die ganze Zeit fragen müssen,
    weil die sind ja selbst am schlimmsten dran.

    Aber könnte den Wienern vielleicht !!bitte einmal einer:
    > M ü l l v e r m e i d u n g < buchstabieren.?

    Bitte.
    Danke sehr,
    verbindlichst.

    hé.di. hèrZ.

  • Dario

    Ich will mehr Freizeit und ich will das meine Freunde auch mehr Freizeit haben.
    Ich gehe erst in die Volksschule und wir haben jetzt schon zu wenig Freizeit.
    Und da soll ich jetzt vielleicht auch noch in eine Ganztagsschule gehn?

  • Senalin

    Des bier wird immer teurer! Selbst die preisgestaltung der antialkoholischen Genüsse sind doch nicht mehr wirklich nachvollziehbar!

  • Stephanie

    Die größten Problemstoffe sind die Politiker. Wissen die was Stil ist, was Verantwortung bedeutet und wo die hinscheißen sollen…doch bitte nicht auf uns.

  • Grund Genug

    Eisblumen könnten so schön sein, wenn man überhören könnte wie sie leise sagen: fenster isolieren, energieverschwendung, heizkosten…

  • MC.Vergesslich

    genau, und vor allem die psychotests auf der internetseite der kronenzeitung. da wird ma zum psycho nachdem ma die gemacht hat, egal wie normal ma vorher eigentlich war.

  • catrin

    Mi fäut’s aun, dass in guadn Dorfwiatn zuagsperrt ham und jetzt gibt’s nämli koan g’scheitn Schweinsbrotn mehr. Und bein ondern Wiatn hobn’s a scho d’meiste Zeit nua mehr Krokodü und Kängaruh und so a Klumpad. UNd wauns’d daun amoi irgendwo an Schweinsbrotn kriagst, daun san des dünnen Schnittn, a nu dirr ois wia, und de Soß kummt aus’n Packl – des is wirkli a Gfrett.
    Und wos mi nu anfäult is, dass ‚d mehran Leid nur de Krone lesn und des daun a nu ois glaubn wos da drinsteht. Des is überhaupt de Katastrophn schlechthin – oba wos sois – kaunst eh nix mochn!

  • messi.pissmus

    es ist mir völlig egal wie sich irgendwelche gschissenen nachfragekruven ändern! ich will es nicht lernen, ich will mich damit nicht befassen, es geht mir einfach nur auf den wecker.
    aber irgendwelche wahnsinnigen sadisten haben beschlossen, diese themen in eine pflichtvorlesung zu stopfen!

  • walli

    warum nehmens beim Media Markt und beim Saturn keine Kreditkarte?

  • fogosch

    eine wiener tragödie ist’s, dass der 1er nimmer der 1er und der 2er nimmer der 2er ist! jetzt kennt sich keiner mehr aus!

  • quasimodo

    als radfahrer scheints ist man freiwild für jedwegliche beschimpfungen und besserwisserein seitens autofahrer, fußgänger und radfahrer.
    kaum sitzt du auf dem rad bist du zum vebalen abschuss freigegeben.

    beispiel der täglichen absurditäten:
    fußgänger schreit mir (auf straße fahrend) nach: fohrns gfälligst aufm radweg! blöd nur, dass der in die andere richtung führt.

  • messi.pissmus

    und verdammt, ich hab „aufgekistet“ geschrieben!

  • messi.pissmus

    auf dem uni-klo anleitungen fürs händewaschen. bebildert und gründe fürs händewaschen aufgekistet („immer, wenn sie schmutzig sind“…)
    warum hängen sie mir nicht noch eine anleitung zum arschauswischen dazu????

  • deedee

    bei h&m gibt‘ keine pullover in XXL. ich fühl mich diskriminiert.

  • Benjamin R.

    Immer wenn einem ein Kleidungs- oder sonstiges Stück gerade ans Herz gewachsen ist, ist man auf Grund der schrecklich schlechten Verarbeitung oder Qualität der Materialen gezwungen, sich etwas neues zu kaufen.

    Und diese Einwegsachen die unsere Müllberge wachsen lassen bis ins Unendliche!!

  • Ute Datum

    immer schlimmer das geschäftesterben im einzelhandel. da muss was passieren bevor die nächste generation nimmer weiß, dass es mal geschäfte gab, die sich spezialisiert haben und wo man sich auch beraten lassen kann.

  • Kenny

    Kennt ihr des? Ihr hockts am pc, checkt eure mails, und des öfteren (besonders in communitys) dürft ihr euch über diese abscheulich, ätzenden Kettenmails freuen??? SUPA … :/

  • fischerman’s friend

    Warum kann man hier die Zigaretten im Automaten nur mit dieser scheiss Bankomatkarte kaufen. Da müssten sie wenigstens Maestro-tauglich sein, wenn sie schon so einen Scheiss machen!!

  • i glab i tram! die tram foat mia imma vur da nosn davon!

  • hans

    mein problem ist, keinen stoff zu haben!

  • elvis

    oh mann, was die leute in wien so anziehen. schlechter geschmack ist ja ne untertreibung!